Der dritte Halt der Nick Groff Tour in der Ohio State Reformatory [11/7/15]


OHIO STATE REFORMATORY

MANSFIELD, OHIO

11/7/2015


Diesen Freitag wird ein neuer Nick Groff Tour Halt statt finden an der Ohio State Reformatory.

Nick und die GAC ermittelten während „Ghost Adventures“ Staffel 3, und diesesmal wird er es zusammen mit seinen glücklichen Fans die an der exklusiven Veranstaltung teilnehmen werden untersuchen. John E.L. Tenney, Mark & Debby Constantino und Johnny Houser werden die Ehrengäste sein!

Oh und, während er die Fragen und Antworten Sitzung hält, haben sie eine Überraschung für Nick vorbereitet, Sie werden Ihn die Kerzen auf einem Kuchen ausblasen lassen um ihm einen kleinen Moment von Fröhlichkeit zu geben.

15. APRIL

Nick: "Auf meinem Weg nach Mansfield, Ohio! Kann es kaum erwarten @TheConstantinos, @JohnELTenney, @iohnnyhouser, @SHOCK_BigLee, @SHOCK_Jenn, @SHOCK_Donnie, @c11campbell, @jeffwaldridge, @aargh_Steph, @Para_Smiley zu sehen."


16. APRIL

Nick: "Zeit für ein Morgen-workout! Nach einer 11 Stunden Fahrt nach Ohio, brauche ich das."

Nick: "Mansfield-Besserungsanstalt! Alles fertig machen damit wir morgen ermitteln können!"


17. APRIL

Nick: "Sehe Euch alle heute Abend, die an der Ohio Mansfield Besserungsanstalt Veranstaltung teilnehmen! #NickGroffTour @NickGroffTour"

Nick: "Machen uns bereit die Mansfield Besserungsanstalt zu ermitteln!"


18. APRIL

Nick: "Einmalige Nacht in der Mansfield Besserungsanstalt! Wir haben einige unglaubliche EVP's (Stimmen auf dem Rekorder) aufgenommen. 5:00 Uhr morgens und es ist Zeit für einwenig Schlaf bevor wir nach Hause fahren."


Die Untersuchung

Nick: Was ist mit Dir passiert? 

Johnny: Wir sind hier so entlang gelaufen und ehrlich gesagt, ich war ganz woanders mit meinen Gedanken. Ich hab gar nicht aufgepasst, hab mich umgesehen. Ich habe gehört, das heute noch viele Leute selbst gemachte Gefängniswaffen hier finden; Das ist auch an erster Stelle auf meiner Liste. Ich bin weiter die Halle runter gegangen und sehe da ganz hinten etwas um die Ecke gucken. Es war ein Pech schwarzer Schatten. Du konntest es sehen, es kam einfach um die Ecke herum, und verschwand gleich wieder um die Ecke herum. Ich dachte sofort, sehe ich das wirklich? Ist das eine Person? Ich wollte mir diese Gelegenheit nicht entgehen lassen und rannte den Gang hinunter, und bog blitzschnell um die Ecke, aber da war nichts, nur ein paar leere Stufen.

Nick: Wow.

Johnny: Das war das erste mal, dass ich so etwas hautnah gesehen hab.

John: War es solide oder transparent?

Johnny: Solide, so solide wie es nur sein kann. Es sah aus wie eine Gestalt, wie eine Cartoon Silhouette. Es verschwand gleich wieder um die Ecke.


[Happy Birthday Lied für Nick]


[Nacht-Ermittlung]

Nick: In welcher Gefängniszelle bist Du drin? Bist Du in dieser?


Wiederholung:

In welcher Gefängniszelle bist Du drin? Bist Du in dieser?

Nick: Es hört sich an wie eine Nummer.

Fans: Ja

Nick: Es sagt eine Nummer. 


Wiederholung:

Nick: In welcher Gefängniszelle bist Du drin? Bist Du in dieser?

Nick: 32


Wiederholung:

Nick: In welcher Gefängniszelle bist Du drin?

Tonbandstimme: 32


Everyone: 32

Nick: Wo ist es? Das ist 44.


Nick: Kannst Du beide Lichter zur selben Zeit ausschalten? Alle beide.

Fan: gleich geschafft

Nick: schalt beide zur selben Zeit aus. Danke schön; Du machst das sehr gut.

Fan: Danke schön.

Nick: Komm schon, noch ein bisschen und dann hast du es geschafft. Schalt es komplett aus. Nun komm, sprech mit mir, wie heiβt Du? Schalt beide Taschenlampen wieder an, das andere bitte auch. Ich hab Gänsehaut bekommen, es fühlt sich an, als würde Elektrizität durch mein ganzen Körper rennen.

Fan: Ich habe auch ein taubes Gefühl in meinem Ohr bekommen.

Nick: Ja es ist durch mein Gesicht und meinen Kopf gegangen. Kannst Du beide wieder anschalten? Es ist ein komisches Gefühl.

Fan: Komm schon, Du hast vorhin beide angeschaltet, da kannst Du es jetzt sicher auch.

Nick: Es geht wieder aus, beide an, gut gemacht. Du hast eins an, - und da ist das andere, klasse. Ok, Danke für die Unterhaltung. Ich werde Deine Stimme nochmal vorspielen, dann kannst Du sie hören, Moment.


Wiederholung:

Ok, aufgenommen auf dem digitalen Rekorder, Benutzung einer Taschenlampe. Wenn Du mit mir reden willst, hier bin Ich. Kannst Du bitte etwas sagen? Was willst Du mir sagen? Kannst Du das Licht ausschalten?

Fans: Wow.

Fan: Was zum Teufel war das?


Wiederholung:

Was willst Du mir sagen? Kannst Du das Licht ausschalten?

Tonbandstimme: NEEEIIINNN


Nick: Das war ein langes NEEEIIINNN, uuhhhhh ich hab chills gekriegt...

Fan: Ich auch.

Fans: NEEEIIINNN.

Fan: Wie cool war das denn?

Nick: Ich fühl mich so ausgelaugt an in hier.

Kameramann: Du kannst es definitiv fühlen, es ist ein drückendes und sehr kühles Gefühl hier drin.

Nick: Lass uns dort zusammen stehen und ich spiel es allen vor.  Also, wo ich fragte ob es die Taschenlampen ein und aus zuschalten können, haben es das auf Kommando gemacht. Das war echt cool.


Wiederholung:

Nick: Kannst Du das Licht ausschalten?

Nick: Konntet Ihr es hören? Es sagt NEEEIIINNN.

Tonbandstimme: NEINNNNN


Nochmal eine Wiederholung:

Nick: Was willst Du mir sagen? Kannst Du das Licht ausschalten?


Nick: Erinnerst Du Dich wo ich das letzte Mal hier war? Mein Name ist Nick, aber das hast Du mittlerweile sicher schon selbst heraus gefunden.


Wiederholung:

Mein Name ist Nick, aber das hast Du mittlerweile sicher schon selbst heraus gefunden.

Fan: Coole Antwort! 

Tonbandstimme: Das hab ich!


Wiederholung:

Nick: Mein Name ist Nick, aber das hast Du mittlerweile sicher schon selbst heraus gefunden.

Nick: „Das hab ich“, hat es gesagt. Scheisse man, das war ja klar wie die Nacht. 

Fan: Ja.


Wiederholung:

Nick: Mein Name ist Nick, aber das hast Du mittlerweile sicher schon selbst heraus gefunden.

Fan: Es war eine männliche Stimme, man kann es ganz klar verstehen.

Nick: Kannst Du mir irgend etwas sagen? Egal was, alles was Du willst! Kannst Du es heraus schreien, so laut wie Du kannst?


Wiederholung: 

Nick: Kannst Du mir irgend etwas sagen? Egal was, alles was Du willst! Kannst Du es heraus schreien, so laut wie Du kannst?

Tonbandstimme: Ja.

Fan: Wasssssss?????


Johnny: Ich werde jetzt eine Tonband/Session machen. Die Idee darin ist, die Stimmen von spirituellen oder anderem vom Leben danach auf Kamera zu erwischen. Es existiert seid den 40ziger. Unsere Ohren hören verschiedene Frequenzen, Kinder hören verschiedene Töne und Tiere auch. Der Hintergrund von den Aufnahmen ist, es nimmt sämtliche verschiedene Frequenzen auf und spielt es dann auf einer wieder die für uns hörbar ist.

 

Nick: Gefällt es Dir drei Männer in der Zelle zu haben?


Johnny : ok, das ist mir jetzt doch etwas unheimlich.

Fan: Es war eine todesstille wo Du rein gegangen bist.

Johnny: Hat jemand Erfahrung damit? Hat jemand gehört ob ich Dämon oder Teufel gesagt hab?

Fan Gruppe: Nein

Johnny: Kannst Du das glauben?! Ich hab das nicht gesagt.

Fan1: Da ist es.

Fan2: Ich habs gehört, machs nochmal!

Johnny: Wow.

Fan: Ich spiele es noch einmal vor, Moment. Ok, hier ist es, hör zu.

Tonbandstimme: Dämon

Johnny: Ich hab das nicht gesagt. Zur selben Zeit sagt die Fan Gruppe, Nein Du hattest es nicht gesagt. Es ist als hätte das Tonbandgerät Gerät es manipuliert. Ich hab es nicht gesagt. Ich weiss genau ich hab es nicht gesagt; und es ist klar wie die Nacht! Das ist so unheimlich.


Nick: Wir wissen nicht alles über die Welt in der wir Leben und was danach kommt. Ich denke das ist es was diese Reise so interessant macht. Was passiert wenn wir sterben?


Nick: Wir werden das jeden Freitag tun?

John:  Klar.

Johnny: Na klar.

Nick: Hört sich nach nem guten Plan an.

John: Bis später.

Nick: Bis dann.

EINIGE FOTOS

Text, Transkription und Layout: Francine.

Übersetzung: Steffi.

Revision: Gwen.